tusrepjad Die Website zum TuS Report
tusrepjadDie Website zum TuS Report 

Vereinsnachrichten

Jetzt Laufabzeichen machen! Laufen ohne Pause, Tempo egal

Das Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletik – Verbandes (DLV) steht für körperliche Fitness! Egal in welchem Tempo, ausdauerndes Laufen wird belohnt.

Das Tolle daran – mitmachen kann jeder. Ob jung oder alt, trainiert oder untrainiert: Jeder Läufer kann das Laufabzeichen erwerben. Hier geht es weniger um Schnelligkeit und Wettbewerb, vielmehr um die Verbesserung der individuellen Leistung. Denn das Laufabzeichen kann in sechs aufeinander aufbauenden Stufen abgelegt werden. Ab Stufe 4 kann man das Laufabzeichen beim Sportabzeichen in der Gruppe Ausdauer, Leistungsstufe Gold, anrechnen lassen. Wer möchte, bekommt zur Belohnung ein Stoffabzeichen, eine Anstecknadel und einen Ausweis.

Wer dazu Lust hat, meldet sich bitte bei Michael Rettberg (04454 1260 oder

0174 9733951, auch per whatsapp) für eine Terminabsprache. Mehr Spaß macht es natürlich als Team zu laufen. Dabei sind die aktuellen Corona-Regeln zu beachten. Auch bei der Abnahme des Sportabzeichens, voraussichtlich ab Mai 2021 mittwochs ab 17 Uhr, kann man sein Laufabzeichen machen. MR

 

Stufe 1: 15 min laufen ohne Pause in beliebigem Tempo

Stufe 2: 30 min laufen ohne Pause in beliebigem Tempo

Stufe 3: 60 min laufen ohne Pause in beliebigem Tempo

Stufe 4: 90 min laufen ohne Pause in beliebigem Tempo

Stufe 5: 120 min laufen ohne Pause in beliebigem Tempo

Stufe 6: Marathonlauf – erfolgreiche Teilnahme an einem 

CrossfitTraining     Jeden Freitag von 19 bis 20:30 Uhr   und jeden Dienstag von 17:45 bis 19:00 Uhr in der kleinen Halle 1

Was ist  CrossfitTraining?

CrossfitTraining ist ein hochintensives und funktionelles Trainingsprogramm, mit Elementen aus dem Kraftsport und der Leichtathletik  mit dem Ziel der Verbesserung der allgemeinen Fitness im Alltag und in anderen Sportarten. 

Zwischen  dem Warm-up  am Anfang und den Cool-down Übungen am Ende steht das Workout of the Day (WOD) im Mittelpunkt der Trainingsstunde.

Es gibt unterschiedliche Formen eines WOD:

AMRAP » as many repetitions as possible
Die Gesamtbelastungszeit ist vorgegeben, in der von den vorgegebenen Durchgängen/Übungen so viele Wiederholungen wie möglich absolviert werden.

Beispiel: 20 Minuten Zeit, in der man möglichst oft jeweils 5 Klimmzüge, 10 Liegestütze und 15 Sit-ups absolviert.

For Time » Auf Zeit
Die Gesamtwiederholungszahl der Durchgänge/Übungen ist vorgegeben, die in der kürzest möglichen Zeit absolviert werden sollen.

Beispiel: 1 KM laufen, 100 Liegestütze, 50 Kettlebell-Swings und 50 Kniebeugen in möglichst kurzer Zeit absolvieren.

Intervalle » Zirkeltraining
Die Anzahl von Runden und Stationen ist festgelegt.

Beispiel: 5 Stationen (WallBalls, Klimmzüge, Rudern, Seilklettern, Kniebeuge mit Kettlebells) – An jeder Station wird 40 Sek. trainiert, danach 20 Sek. Pause (Gerätewechsel) – der Zirkel wird 3x wiederholt.

EMOM » Every Minute on the Minute
Für eine festgelegte Zeitdauer (z. B. 20 Min.) wird pro Minute eine bestimmte Wiederholungszahl einer Übung absolviert,

Beispiel: 10 Klimmzüge (der Rest der Minute ist Pause).

Death by Minute » Spezielle Form des EMOM
In jeder Minute wird die Wiederholungszahl der Übung erhöht, bis der Athlet das Workout innerhalb einer Minute nicht mehr absolvieren kann.

 

Das Training ist so angelegt, dass  jeder sehr gefordert wird, aber keiner überfordert. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Bei Interesse bitte melden bei Michael Rettberg (04454 1260 oder 01749733951)

MR

 

Ehrenamtskarte

Was ist die Ehrenamtskarte?

Die Niedersächsische Ehrenamtskarte ist eine attraktive Auszeichnung, um herausragendes Engagement zu würdigen. Hiermit wird denen etwas zurückgegeben, die sich in besonderer Weise für den Nächsten einsetzen, unser Zusammenleben bereichern und die Solidarität in unserer Gesellschaft fördern. Mit der Ehrenamtskarte genießt du Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen und bei zahlreichen Anbietern. Ob Sport, Kultur oder Freizeit - die Bereiche, in denen du die Karte einsetzen können, sind vielfältig. Unter https://www.freiwilligenserver.de  findest du dazu alles.

Was sind die Voraussetzungen für den Erwerb?

Þ Du übst eine freiwillige gemeinwohlorientierte Tätigkeit ohne Bezahlung von mindestens fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr aus. Dass lässt du dir von deinen Vereinen o.ä. bestätigen.

Þ Zum Zeitpunkt der Beantragung einer Ehrenamtskarte besteht dein freiwilliges Engagement bereits mindestens drei Jahre und du willst deinen Einsatz für das Ehrenamt auch zukünftig fortsetzen.

Wo kann ich die Karte beantragen?
Die Ehrenamtskarte wird von den teilnehmenden kommunalen Gebietskörperschaften verliehen und ausgegeben. Du erhältst eine personenbezogene Ehrenamtskarte, die nicht übertragbar ist. Du kannst den Antrag für die Ehrenamtskarte über ein Online-Formular im FreiwilligenServer Niedersachsen https://www.freiwilligenserver.de ausfüllen und ausdrucken. Das Formular gilt auch für die Beantragung der Ehrenamtskarte für das Bundesland Bremen.

Wie lange ist sie gültig?
Die Geltungsdauer der Ehrenamtskarte beträgt drei Jahre. Selbstverständlich kann sie bei fortbestehenden Voraussetzungen durch Antragstellung verlängert werden. Du kannst im Antragsformular ankreuzen, dass du rechtzeitig vor Ablauf deiner Karte informiert wirst.

MR

 

 

Erfolgreiche Gründung des Vereins „Unterstützer des TuS Jaderberg“

 

Am 21.12. letzten Jahres fand unter Leitung von Tanja Schumacher und Kai König die Gründungsversammlung statt. Gleich 11 Teilnehmer erklärten ihre Mitgliedschaft, so dass die erste Hürde der Vereinsgründung genommen war. Nach Verlesung und Diskussion wurde die Satzung einstimmig beschlossen. Bei den Vorstandswahlen gab es immer einstimmige Entscheidungen. Danach ist Peter Skibba 1. Vorsitzender, David Skibba 2. Vorsitzender, Michael Rettberg Kassenwart und Pierre von Nethen Schriftführer.  Als Mindestjahresbeitrag für Mitglieder wurden 12 € festgelegt.  Die ersten Aufgaben des Vorstandes

sind nun die Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt, die Eintragung des Vereins beim Amtsgericht in Oldenburg und natürlich eine forcierte Mitgliederwerbung.

Dann geht es um die eigentliche Zielsetzung, nämlich an Gelder heranzukommen, mit denen dem TuS aus seiner klammen Haushaltslage geholfen werden kann und besondere Aufgaben wie z. B. Fortbildungsmaßnahmen von Übungsleitern und Jugendfahrten unterstützt werden können. Jeder Geldbetrag ist willkommen, sei er klein

oder groß. Die Gründe, warum dafür ein extra Verein eingerichtet wird, sind vielfältig. Neben steuerrechtlichen Vorteilen spielt auch eine Rolle, dass Unterstützervereine größere Chancen bei Fördergeldern von Institutionen wie der Lottostiftung u.a. haben. Erfolgreiches Sponsoring ist zudem mit viel Aufwand und Netzwerkarbeit verbunden und vom TuS allein kaum zu meistern.

Der Verein bittet alle, die Gutes für den TuS Jaderberg tun wollen, sich dem Unterstützer-Verein anzuschließen. Unabhängig von einer Mitgliedschaft können sich Privatpersonen und Firmen ab sofort an den Unterstützer-Verein wenden, wenn sie an einem Sponsoring interessiert sind.   MR

 

 

Kontakt über

Unterstützer des TuS Jaderberg

Vors. Peter Skibba
Zur alten Molkerei 2 

26349 Jaderberg

04454 918077

 

 

 

 

 

 

Radsport-Training 

Jeden Samstag von 11 bis 13.30 Uhr und Mittwoch von 17:30 bis 19:30 ab Sporthalle

Bei Interesse bitte bei Michael Rettberg melden: 04454 1260 oder 0174 9733951

Wir freuen uns auf Einsteiger!

von November bis  März Training nur nach Absprache

Druckversion | Sitemap
© tusrepjad